Ergebnisse der 1. WeltWEGe-Fotowerkstatt

In der ersten Fotowerkstatt des WeltWEGe-Seminars auf dem Scheersberg (3. bis 6. April 2018) hatte Werkstattleiter Markus Freitag alle Hände voll zu tun. Denn so viele Teilnehmende hatten Interesse daran, zu erfahren, wie man womit fotografiert. Oft hörte man Markus mahnend sagen: “ Wir knipsen nicht! Wir fotografieren!“ Der markante Unterschied liegt darin, dass man als FotografIn nicht auf die Automatikeinstellungen der Kamera vertraut, sondern manuell die Einstellungen wählt und so gekonnt Menschen, Objekte und Landschaften in Szene setzen kann. Insbesondere für die Pressefotografie ist enorm wichtig, welche Geschichte der Fotograf oder die Fotografin einfangen und erzählen will. 

So konnten die Teilnehmenden sich erst mit dem Kamera-Equipment auf dem Scheersberg ausprobieren, bevor sie sich am Donnerstag, d. 05. April dann gut vorbereitet zu den Presseterminen mit sh:z-Chefredakteur Stefan Hans Kläsener und den Culture Masters aus Flensburg aufmachten.

Die Ergebnisse, ob nun Übung und Spaß oder bitterer Ernst bei den Terminen, können sich sehen lassen.

Markus sinnierte hinterher, dass er seinen Zöglingen bei einem längeren Seminar noch viel viel mehr hätte  mehr hätte beibringen können. Diese jedenfalls sogen alles in sich auf und kennen nun den Unterschied zwischen knipsen und fotografieren. 

8

zur Projektübersicht

Bereit, mitzumachen?

Schreib uns eine Nachricht - wir freuen uns auf Dich!

5 + 2 =